Postgraduate School

Medizinische Universität Graz

Arbeitsmedizinische Fachassistenz

Der Lehrgang vermittelt die für die Durchführung der Aufgaben von arbeitsmedizinischem Fachpersonal erforderlichen  Qualifikationen und Fertigkeiten und entwickelt die notwendigen Fähigkeiten weiter.

Arbeitsmedizinische Fach-Assistentinnen und Fach-Assistenten unterstützen  Arbeitsmedizinnerinnen und Arbeitsmediziner in der Wahrnehmung ihrer arbeitsmedizinischen Aufgaben.

 

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage:

  • Arbeitsbedingte Gefährdungen zu erkennen und zu beurteilen
  • Arbeitsmedizinische Untersuchungsverfahren durchzuführen
  • Die Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu organisieren
  • Am Arbeitsprozess Beteiligte hinsichtlich Fragen der Gesundheit am Arbeitsplatz zu beraten

Gemäß ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) besteht die Verpflichtung zur Beschäftigung des für die arbeitsmedizinische Betreuung notwendigen Fachpersonals. Entsprechend geschulte Fachkräfte können einen wichtigen Beitrag zur arbeitsmedizinischen Versorgung der österreichischen Bevölkerung leisten.

Für die Absolventinnen und Absolventen sind folgende Berufsfelder relevant:

  • Arbeitnehmerinnenschutz/Arbeitnehmerschutz
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Administration arbeitsmedizinischer Tätigkeit
  • Erste Hilfe-Leistung

Personen mit einer absolvierten Ausbildung 

  • für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege (DGKP)
  • für den gehobenen medizinisch-technischen Dienst
  • und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis
  • abgeschlossenes einschlägiges Studium mindestens auf Bachelorniveau (180 ECTS) oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen medizinisch-technischen Dienst
    • Physiotherapie
    • Biomedizinische Analytik
    • Radiologietechnologie
    • Diätologie
    • Ergotherapie
    • Logopädie
    • Orthoptik

 und ein mindestens zweijährige Berufspraxis

Der Universitätslehrgang Arbeitsmedizinische /r Fach-Assistent/in

  • wird berufsbegleitend angeboten
  • umfasst zwei Semester und
  • gliedert sich in fünf Module.
  • Bewusstseinsbildung / Kooperation
  • Arbeitsplatzanalysen
  • Arbeitsmedizinische Untersuchungen
  • Arbeitsplatzgestaltungs- und Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Fächerübergreifende Lehrveranstaltungen

Nach positiver Erbringung sämtlicher, im gegenständlichen Curriculum vorgesehener Leistungsnachweise wird den Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs ein 

Abschlusszeugnis der Medizinischen Universität Graz sowie

ein Zertifikat des Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention (AAMP) ausgestellt

€ 5.360,-

Kurswochen im Lehrgang 2018

  • Woche 1: 05.-09.03.2018
  • Woche 2: 14.-18.05.2018
  • Woche 3: 04.-08.06.2018
  • Woche 4: 03.-07.09.2018
  • Woche 5: 01.-05.10.2018
  • Woche 6: 03.-07.12.2018

Univ-Prof. Dr. Werner Aberer Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie

Dr. Susanne Schunder-Tatzber, MAS, MBA, MSc Präsidentin der Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention

Dr. Stefan Koth Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention - AAMP

 

Der Lehrgang wird in Kooperation mit der Österreichischen Akademie für Arbeitsmedizin und Prävention angeboten.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT