Postgraduate School

Medizinische Universität Graz

Master of Public Health

Der Universitätslehrgang Master of Public Health integriert methodisches und praktisches Wissen aus unterschiedlichen gesundheitswissenschaftlichen Disziplinen, wie der Medizin, den Pflegewissenschaften, der Epidemiologie, Gesundheitspsychologie, ‑soziologie und ‑ökonomie, sowie aus der Versorgungs-, System- und Politikforschung.

Ein wichtiges Ziel ist fundiertes, handlungsleitendes Gesundheitswissen und umfassende Gesundheitskompetenzen wirksam in allen gesundheitsrelevanten Bereichen unserer Gesellschaft zu verankern.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit sich für Expertinnen-/Expertenrollen und Managementaufgaben im Gesundheitssystem zu qualifizieren, die eine gesundheitswissenschaftliche Expertise erfordern.

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage:

  • Organisationen, Institutionen und Unternehmen in gesundheitswissenschaftlichen Fragen zu beraten
  • der Öffentlichkeit, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern in der Politik und im Gesundheitswesen gesundheitswissenschaftliche Informationen zu vermitteln
  • die Planung, Umsetzung und Evaluierung von Maßnahmen in der Krankenversorgung, der Gesundheitsförderung und Prävention durchzuführen.
  • epidemiologische Beschreibungen, Analysen und Bewertungen durchzuführen
  • Gesundheitszustand, Gesundheitsentwicklung und Gesundheitsdeterminanten in der Bevölkerung zu beschreiben

Neben den Rahmengesundheitszielen des Bundes und der Public Health Charta der Sozialversicherung, ist auch die aktuelle Gesundheitsreform ein deutliches Zeichen dafür, dass die Bedeutung von Public Health in den letzten Jahren in Österreich zugenommen hat.

Für die Absolventinnen und Absolventen sind beispielsweise folgende Berufsfelder relevant:

 

  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Management in der Krankenversorgung
  • Public Health Abteilungen an Universitäten und Fachhochschulen
  • Public Health Bereiche auf Bundes- und Landesebene und in der Sozialversicherung

Angehörige medizinischer, pflegerischer, therapeutischer, sozialer und medizin-technischer Berufe, die in der Krankenversorgung und Rehabilitation tätig sind


Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler und Lehrende mit einer sozial-, geistes-, wirtschafts-,rechts-, naturwissenschaftlichen oder technischen Ausbildung, die über Erfahrungen im Gesundheitssystem verfügen

  • Abschluss eines facheinschlägigen Bachelors- oder Diplomstudiums, 
  • Abschluss eines facheinschlägigen Fachhochschul-Bachelor- oder Diplomstudiengangs (mind. 180 ECTS) oder
  • eines anderen gleichwertigen facheinschlägigen Studiums an einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung (analog §64 Abs 5 UG idgF)

Zusätzlich ist eine zweijährige einschlägige Berufspraxis nachzuweisen.

  • Eine gleichwertige Qualifikation kann in begründeten Einzelfällen von der Lehrgangsleitung bestätigt werden. Voraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife (analog §64 UG idgF), eine mindestens dreijährige Berufspraxis und der Nachweis von Methodenkenntnissen in Wissenschaft und Forschung/Wissenschaftliches Arbeiten im Umfang von 10 ECTS.

Die Fähigkeiten zum Studium englischsprachiger Unterlagen beziehungsweise die Teilnahme an Unterrichtseinheiten in englischer Sprache werden vorausgesetzt.

Der Universitätslehrgang Master of Public Health wird berufsbegleitend angeboten, umfasst 6 Semester und gliedert sich in sechs Module, für die 66 ECTS vergeben werden. Für die Masterarbeit werden 24 ECTS vergeben. Die Modulabfolge ist aufbauend.

  • Grundlagen von Public Health
  • Epidemiologie und Biostatistik
  • Health Care Management
  • Das österreichische Gesundheitssystem
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Steuerung und Leadership im Gesundheitswesen
  • Masterarbeit

Nach positiver Erbringung sämtlicher, im gegenständlichen Curriculum vorgesehener Leistungsnachweise und der positiv beurteilten Masterarbeit erhält die Absolventin/der Absolvent ein Abschlusszeugnis und ist berechtigt den akademischen Grad

Master of Public Health (MPH) zu führen.

€12.900,--

Der Universitätslehrgang Master of Public Health wird als berufsbegleitendes Studium angeboten. Um Berufstätigkeit und Studium zu ermöglichen, findet der Universitätslehrgang einmal im Monat jeweils von Donnerstag bis Samstag statt. In den Monaten Februar, Juli und August gibt es keine Lehrveranstaltungen.

Dr. Martin Sprenger, MPH

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT